WANTED!

Ich hoffe, das liest jetzt überhaupt jemand, so selten wie ich in letzter Zeit hier geschrieben habe.
Also, ich bräuchte mal Tipps und Hinweise aus der geschätzten Lesergemeinde: Kennt ihr Bücher mit Fotografen als Protagonisten? Wenn ja, ist das Eure Chance, sie hier in den Kommentaren zu nennen! Ob ihr die Bücher gut findet oder nicht, ist dabei nicht relevant, nur Fotografen müssen dabei sein (oder auch Fotografie generell auf irgendeine Weise als Roman verarbeitet werden.)

Ich kenne leider  nur folgende drei, die ich aber auch alle uneingeschränkt empfehlen kann:

Douglas Kennedy – Nachtblende
Schon ewig her, das ich das gelesen habe. Spannender Krimi über den „perfekten Mord“ und die Frage nach der eigenen Identität und woran man diese festmachen kann

Michelle Richmond – Ein einziger Blick
Spannender und trauriger Roman über ein vermisstes Kind und eine Fotografin, die nach ihm sucht. Über das Sehen nach innen und nach außen.

Gail Jones – Sechzig Lichter
Unglaublich schöner Roman über eine Fotografin im 19. Jahrhundert, als die Fotografie noch in den Kinderschuhen steckte. Über die Faszination der Fotografie und die Schönheit des Lichts.

Also, her mit Euren Tipps! Ich würde mich sehr freuen.

Advertisements

11 Kommentare zu “WANTED!

  1. Die Krimireihe von Jacques Berndorf (die so genannten Eifel-Krimis) haben einen Fotografen als Hauptermittler und sie sind gut!

  2. Das ist eine sehr interessante Suchanfrage, die du da stellst. Leider fällt mir akut überhaupt kein Titel ein. Ich grübel aber weiter.

  3. Natuerlich „Die Tochter des Fotografen“!
    Ich fand es gut und kanns nur weiterempfehlen.

    • Mit Erotikbüchern hab ich irgendwie schon wieder abgeschlossen, irgendwie ist das ja doch fast alles Jacke wie Hose…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.