Monatsliste September 2011

Quantitativ besser als der letzte Monat, qualitativ nur unwesentlich. Es ist bezeichnend, dass das beste (beendete) Buch dieses Monats ausgerechnet ein Erotikroman war (die ich ja früher bekanntlich mit der Kneifzange nicht angefasst habe. Bedanken darf ich mich bei Evi ;-))

Das Buch, welches ich gerade noch lese, ist allerdings erwartungsgemäß ein sehr gutes: Ferdinand von Schirachs erster Roman „Der Fall Collini“. Leider hab ich es nicht geschafft, das Buch noch im September zu beenden, sonst hätte das diese Monatsstatistik etwas aufgemöbelt.
Was mein Bücherkauf- und Anschaffungsverhalten angeht, so beobachte ich, dass ich seit meinem Rückzug aus der Bloggerszene nicht unbedingt so viel weniger kaufe, aber dennoch mit mehr Bedacht. Das mag sich seltsam anhören, wenn man sieht, wie viel da jeden Monat hinzukommt, aber ich habe zB schon ewig keine Mängelexemplare mehr gekauft weil die so schön günstig sind und man das Buch ja vllt irgendwann mal lesen will. Auch bei TT (ja, ich habe IMMERNOCH Tickets und Tauschguthaben über, obwohl die Umstellung auf das kostenpflichtige System schon fast genau 1 Jahr her ist!) gebe ich lieber 5 Tickets für ein Buch aus, das ich wirklich, wirklich gerne hätte als dass ich 1 oder 2 für eins ausgebe, das derzeit alle lesen, damit ich auch mitreden kann. Zudem habe ich in den letzten Wochen stark „entsubbt“ und bestimmt 20 Bücher verkauft, die auf dem SUB rum dümpelten, ohne dass ich überhaupt sagen konnte, weshalb.

Gelesen

Wulf Dorn – Dunkler Wahn 
Zoe Beck – Der frühe Tod (abgebrochen)
Michael Marshall – Die Eindringlinge 
Lorelei James – Cowgirl Up and Ride 

Neuanschaffungen

Manfred Lütz – Irre! Wir behandeln die Falschen: Unser Problem sind die Normalen
John Maddox Roberts – SPQR I
Wolfram Fleischhauer – Die Frau mit den Regenhänden
Ferdinand von Schirach – Der Fall Collini
Sebastian Fitzek – Der Augenjäger
Tino Hanekamp – So was von da
Wulf Dorn – Dunkler Wahn
Petra Busch – Mein wirst du bleiben
Sarah Waters – Der Besucher
Zoe Beck – Der frühe Tod

SUB-Stand Anfang / Ende des Monats

79 / 82

6 thoughts on “Monatsliste September 2011

  1. Meine Statistik sieht nicht besser aus. Ich habe zwar etliche (superkurze) Hörbücher gehört, aber kaum gelesen.
    »Die Frau mit den Regenhänden« hat mich vor Jahren übrigens stark beeindruckt. Seltsamerweise habe ich bis heute trotzdem kein anderes Fleischhauer-Buch mehr gelesen…

    Entsubben werde ich diesen und nächsten Monat auch. Ein Großteil der ME, die ich irgendwann mal gekauft habe, weil sie so günstig waren, wird nun doch wieder aus dem Regal fliegen. Von wegen Schnäppchen. :-/

    • Du sagst es, so wirkliche Schnäppchen sind das im Endeffekt oft gar nicht! Zwar stöbere ich immernoch leidenschaftlich gerne auf den ME-Tischen bei Hugendubel, weils einfach eine liebe Angewohnheit ist. Aber ich habe schon lange nichts mehr gekauft. Das letzte ME war „Irre“, und das auch nur, weil ich das sowieso lesen wollte.

      Die Frau mit den Regenhänden war ebenso wie SPQR eigentlich „nur“ eine Zugabe bei TT. Ich hatte ein Buch für 5 Tickets angefordert, und die Anbieterin hatte geschrieben, man dürfe sich noch bis zu 10 (!) 2:1 Bücher bei ihr raussuchen. Das waren dann genau diese 2, die mir aus ihre Angebot zusagten bzw es sind auch welche, die ich eh gerne lesen würde (irgendwann mal *hüstel). Tatsächlich interessieren mich von Fleischhauer mehrere Bücher, un dich bin sehr gespannt! SPQR hab ich mir geholt, weil mich mein Romtrip im August so gefangen genommen hat, dass ich mir auf dem Forum Romanum schwor, bald mal einen historischen Roman aus den alten Rom zu lesen.

      • Bis zu 10 2:1 Bücher?! Na, die Gute wollte ihre Regale aber ordentlich ausmisten. ;)

        Warum hast du ‚Der frühe Tod‘ denn abgebrochen? Das subbt bei mir nämlich auch noch.

        • Die hatte anscheinend das gleiche Problem wie wir und musste entsubben ;-) Ich war auch skeptisch, aber die Bücher sind echt wie neu :-)

          Den frühen Tod ab ich abgebrochen, weil ich das Buch einfach sterbenslangweillig fand. Von Zoe Beck hatte ich mal Das alte Kind gelesen und mochte es eigentlich ganz gerne. Daher hatte ich erwartet, dass ich dieses hier auch mögen würde, aber ich fand den Schreibstil und die Personen einfach dermaßen blass und hölzern, dass mich überhaupt nicht interessiert hat, was es mit der Geschichte auf sich hat.

  2. Hach, das freut mich ja tooootal, dass dir das Cowgirl gefallen hat! 5 Sterne! *hüpftimkreisherum*

    Ich gehe auch schon sehr lange an den ganzen Mängelexemplar-Wühltischen vorbei, ohne zu wühlen. Früher hab ich wahllos Bücher eingekauft, weil grad günstig und irgendwann… eh scho wissen… Aber so wächst der SuB ins Unermessliche und jetzt hab ich den Salat – ich bin übersiedelt, wobei die Bücher aber noch in der alten Wohnung sind, weil ich noch kein Regal dafür habe. Die Masse ist enorm! Ich überlege ernsthaft, auch zu „entsubben“ wie du das so schön nennst. Und zwar noch bevor ich die alle in die neue Wohnung schleppe. :)

    • Ja, das würde ich an deiner Stelle auch machen und vor dem Umzug entsubben :-) Man hängt viel zu sehr an den ollen Büchern. Ich wüsste aus dem Stegreif jetzt schon nicht mehr so richtig, WELCHE ich überhaupt entsorgt habe. Mit anderen Worten: So wichtig waren die nicht. Im Notfall kann man ja auch so gut wie jedes Buch wieder beschaffen, falls man es doch noch mal lesen will. Vergriffene Bücher behalte ich auch! Ich habe zB eine zeitlang furchtbar gerne Biographien aus dem Piper verlag gelesen und total viele angeschafft. Ein gutes Viertel meines SUBs (oder mehr?) ist Biographie, denke ich. Durch den ganzen Lese-Blogger-Stress hab ich die irgendwann nicht mehr gelesen, aber immeroch viele gekauft. Die würde ich nie hergeben, weil ich die auch als Sammlerobjekte betrachte (da viele auch gar nicht mehr neu verlegt werden).

      Und die Cowboys vor allem gefallen mir immernoch ausnehmen gut, ja. Ich hab jetzt noch den 4. band hier und wollte gestern eigentlich nochmal 2, 3 Bände als Nachschub bestellen bei TBD (alle auf einmal wird mir zu teuer, da bestell ich immer häppchenweise), aber die sind ja arschteuer geworden auf einmal!? Die haben bisher immer so 6,7 Euro gekostet, wenn mal ein smit 8 dabei war, wars teuer. Und jetzt kosten ALLE (außer denen, die ich schon habe, WTF?!) plötzlich über 9. Das sind fast 3 Euro unterschied pro Buch, und wenn man 3 Stück bestellen will, läppert sich das ganz schön. *schmoll*
      Ich hhoffe nun, dss die Preise wieder etwas fallen, ansonsten muss ich eben mehr bezahlen und mich ärgern, dass ich nicht von Anfang an alle bestellt habe.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.