Sternschnuppen

*gääääähn*


Advertisements

9 Kommentare zu “Sternschnuppen

  1. Trotz der Kürze, diese Rezension ist wenigstens aussagekräftig und fasst die Meinung der Leserin auf den Punkt ;=)

  2. Ok, das widerspricht jetzt zwar dem, was ich letztens noch geschrieben habe, von wegen wie wichtig eine Begründung ist, aber: Ist schon aussagekräftig, der Beitrag. ;) Hab zumindest gerade ein dickes fettes Grinsen im Gesicht und werde um das Buch in Zukunft erstmal einen Bogen machen. (Ja, manchmal kommt es vor, dass ich sehr leicht zu beeinflussen bin. ;))

  3. Ich bin leider auch oft sehr leicht beeinflussbar, das kann gut oder schlecht sein. Manchmal verpasst man was, und deswegen gebe ich dann auch oft nach und versuche es einfach mal. Anne Hertz hat von mir sogar 2 Chancen gehabrt. Ich fand Wunderkerzen schon so grottenschlecht (habs aber noch zuende gelesen damals). Dann wurde Sternshcnuppen soooo gelobt (Wunderkerzen allerdings auch schon), das sei ja so witzig und romantisch. Und ich fand es einfach nur schlecht und dümmlich.

    Naja, zum Glück wars nur ein billiges ME und hat bei TT auch schon ein neues Heim gefunden.

  4. Ich hatte ‚Glückskekse‘ von Anne Hertz (Ist das ein Pseudonym?) im Club öfter mal in der Hand, habe dann aber immer was anderes mitgenommen. Scheinbar eine gute Entscheidung. Dümmliche Frauenbücher mag ich nämlich gar nicht.

  5. Naja gerade bei dieser Art Literatur gehen die Meinungen und der Humor STARK auseinander. Schau mal bei Amazon rein, 5 Sterne! Das sei ja so witzig und romantisch. Ich dagegen fand es unsagbar platt und langweilig.
    Gerade lese ich was von Steffi von Wolff, und obwohl die immer total unrealistische Plots und abgefahrene Charaktere hat, finde ich deren Bücher total amüsant und kurzweilg. Der Grat zwischen dümmlich und witzig ist wirklich seeeehr schmal.

    Ich vermute auch, dass es ein Pseudonym ist, habe aber nichts darüber gefunden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.